Desmodontinae

Desmodontinae (lat; Vampirfledermäuse) ist eine experimentelle Filminstallation basierend auf Performancekunst und dokumentarischen Filmexperimenten zur Thematik des Vampirismus präsentiert auf drei Screens.
Desmodontinae beruht auf der Geschichte der ersten lesbischen Vampirin der Literaturgeschichte: “Carmilla von Karnstein” welche in der Steiermark, Österreich, dem Herkunftsland von Evamaria Schaller, ihr Unwesen trieb. Mythische Szenen zum Thema des Blutsaugens sind die visuelle Ausgangsmaterie. Surreales alterniert mit Dokumentarischem.

Director / Performer / Editor / Camera / Music: Evamaria Schaller
Camera / Performer: Katja Rivas-Pinzon
Performer / Productiondesign / Music: Janina Warnk
Assistant / Performer: Liane Ditzer
Assistant / Productiondesign: Andreas Gehlen

Performer: Julia Lena Lippoldt

Unterstützt durch das Förderprogramm SK Stiftung Kultur KölnBonn & Galerie MARTINETZ